Starterkurs Dieser Kurs gilt als Vorbereitung für alle weiteren Kurse, die im Hundesportverein angeboten werden. Ist ein Hunde zu alt, um einen Kurs mit dem Junghundeveranlagungstest abzuschließen, sollte er den Grundkurs absolvieren. Abgeschlossen wird der Junghundekurs am Tag des Vereinsturniers oder am Prüfungstag mit einer kleinen Abschlusschallenge. Hier werden Kommandos und Fähigkeiten, die das Hund-Mensch-Team im Laufe des Kurses erlernt haben, geprüft. Die Teilnehmer erhalten eine Urkunde und die Sieger eventuell ein kleines Geschenk. Wie diese Überprüfung genau auszusehen hat, wird am Ende des Kurses festgelegt, wenn feststeht, wie viel die TeilnehmerInnen wirklich erlernt haben. Welche Fähigkeiten sollen die Hund-Mensch-Teams in diesem Kurs erlangen? Das vorrangige Ziel dieses Kurses ist es, den Hund-Mensch-Teams das gemeinsame Arbeiten näher zu bringen. So sollen die Hunde lernen, dass es Spaß macht, mit ihren Besitzern zu arbeiten. Nur so kann in den Folgekursen ein erfolgreiches Training ermöglicht werden.  Um Spaß am Lernen zu haben, ist es wichtig, dass sich die Hunde am Platz wohlfühlen und entspannt sind. Die Hunde müssen lernen, sich nicht durch die Anwesenheit anderer Hunde am Platz ablenken bzw. stressen zu lassen. Neben dem Hund soll aber vor allem der Hundeführer lernen, wie er erfolgreich mit seinem Hund arbeiten kann. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt sich der Grundkurs aus drei Säulen zusammen. 1) Erlernen von im Alltag nützlichen Kommandos – Training von Alltagssituationen 2) Vorbereitung auf den BH-Kurs 3) Mentale Auslastung
Home Der Verein Kursangebote Aktuelles Fotos Kontakt Vorstand & Trainer